Vorgehensweise Neonatalstatistik

Die Kinder, die in Neonatalstationen von „Babyfreundlichen Kinderkliniken“ oder „Babyfreundlichen Perinatalkliniken“ behandelt werden, bringen sehr unterschiedliche Voraussetzungen mit. Sie haben unterschiedliche Reifegrade und Komorbiditäten und sie können direkt in der zugehörigen Geburtsklinik geboren oder erst später von anderen Kliniken verlegt worden sein. Dadurch ist die Statistik umfangreicher und komplexer als bei Geburtskliniken. Die Anforderungen bezüglich der Ernährung bei Entlassung sind nach Gestationsalter bei der Geburt gestaffelt und werden deshalb in der gesamten Statistik in drei Gruppen gebildet. 

Vorab der Zertifizierung ist die Neonatalstatistik zusammen mit dem Anforderungskatalog und weiteren Unterlagen fristgerecht einzureichen. Hierzu können Sie die im Download zur Verfügung stehende Neonatalstatistik in Excel-Form verwenden. Bitte beachten Sie bei Einreichung der Excel-Datei, dass in den Monatsblättern keine Rückschlüsse auf Patienten geschlossen werden oder reichen Sie lediglich das erste Tabellenblatt mit den Jahresangaben ein. Weitere Erläuterungen und Erklärungen können Sie der im Download zur Verfügung stehenden Anleitung entnehmen.

Für die Erstzertifizierung sind die Zahlen der letzten sechs Monate relevant und bei jeder Re-Zertifizierung (Wiederholaudit) werden die Zahlen aus dem Vorjahr sowie die aktuellen Zahlen betrachtet. Deshalb ist die Statistik zwei Wochen vor dem Zertifizierungsaudit nochmals aktualisiert einzureichen.

Neonatalstatistik inkl. Ausfüllhilfe

Neonatalstatistik inkl. Ausfüllhilfe